Die der neuen DSGVO angepasste Datenschutzerklärung sowie das Impressum finden Sie weiter unten auf der Seite. Für weitere Fragen hierzu stehen wir ihnen unter den unten angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.


Abonnementkonzerte der 58. Konzertreihe

Bitte beachten Sie die Änderungen des Konzertbeginns: Auf Anregung vieler Abonnenten haben wir den Beginn unserer Veranstaltungen an Samstagen und Sonntagen auf 19.30 Uhr vorverlegt. An allen anderen Wochentagen beginnen unsere Konzerte um 20 Uhr.


Die Konzertsaison 2018/2019 als PDF


Tickets für alle Konzerte erhalten Sie hier


Den Sitzplan für den Staufersaal des Palatin erhalten Sie hier


 



Sonntag, 23. September 2018, 19.30 Uhr

 

Sitkovetsky-Trio

Alexander Sitkovetsky, Violine

Isang Enders, Violoncello

Wu Qian, Klavier

 

W.A. Mozart

Klaviertrio C-Dur KV 548

L.v. Beethoven

Klaviertrio Es-Dur op. 70, Nr. 2

C. Saint-Saëns

Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 92

 



Das Sitkovetsky Trio wurde 2007 in London gegründet und hat sich mit Konzerten auf den großen Kammermusikpodien – Wigmore Hall, Concertgebouw Amsterdam, Palais des Beaux Arts Bruxelles – einen festen Platz unter den namhaften jungen Klaviertrios erspielt.

Isang Enders, seit 2017 neuer Cellist des Trios, ist unseren Besuchern bekannt, hat er doch im Oktober 2014 mit Igor Levit alle Beethoven-Sonaten für Cello und Klavier im Palatin Wiesloch aufgeführt.

Neben bekannten Werken der Wiener Klassik wird das zweite Klaviertrio von Camille Saint-Saëns aufgeführt, das mit klanglicher Raffinesse und Virtuosität sowie melodiösem Wohlklang überzeugt.

 

Tickets



Antonin Dvorák           

Sonntag, 14. Oktober 2018, 19.30 Uhr




 

Quatuor Hermès


Nicholas Rimmer, Klavier

 


J. Haydn

Streichquartett B-Dur op. 76, Nr. 4

G. Bacewicz

Klavierquintett Nr. 1 (1952)

J. Brahms

Klavierquintett f-Moll op. 34

 


Das international besetzte Quatuor Hermès hat sich nach seiner Gründung 2008 schnell als eines der herausragenden Streichquartette etablieren können. Viele Auszeichnungen und exzellente Kritiken beförderten die steile Karriere. Die Washington Post beispielsweise lobt die Musiker für ihre „starke Persönlichkeit, die Schönheit ihres Klanges und ihre hohe Präzision, gepaart mit eigener Ausstrahlung und Vorstellungskraft“. Einer der herausragenden jungen Kammermusikpianisten, Nicholas Rimmer, ist der ideale Partner in den Klavierquintetten von Bacewicz und Brahms.

 

Tickets





Samstag, 24. November 2018, 19.30 Uhr

 

Meccore String Quartet

 

J. Haydn     

Streichquartett op. 20 Nr. 4

K. Szymanowski

Streichquartett Nr. 2 op. 56

P.I. Tschaikowsky

Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11



 

Mit einem selten zu hörenden Programm gastiert das bekannte polnischen Meccore Streichquartett in Wiesloch. Werke der Gattung aus Osteuropa sind faszinierend in ihrer ganz eigenen klanglichen Vielfalt, in der Integration volksmusikalischer Elemente und in ihrer individuellen Auseinandersetzung mit der großen deutschen Tradition des Streichquartetts. Neben dem zweiten Streichquartett ihres Landsmanns Karol Szymanowski wird das erste Streichquartett von Tschaikowsky aufgeführt, ein Werk voller emotionaler Durchdringung des Tonsatzes, aufgeführt.

 
Tickets




 

Samstag, 8. Dezember 2018, 19.30 Uhr

 

SWR Symphonieorchester

Sebastian Manz, Klarinette

Joana Mallwitz, Leitung

 

G. Rossini

Ouvertüre zu ´Wilhelm Tell´

J. Rietz

Klarinettenkonzert g-Moll op. 29

F. Mendelssohn

Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“



Die Karriere der Dirigentin Joana Mallwitz hat in Heidelberg als 20-jährige Kapellmeisterin spektakulär begonnen. Mit 26 Jahren war sie ab 2014 europaweit jüngste Generalmusikdirektorin am Theater Erfurt. Von der Spielzeit 2018/19 an ist sie GMD in Nürnberg.

 

Solist im selten aufgeführten Klarinettenkonzert des Mendelssohn-Freundes und einstigen Gewandhaus-Kapellmeisters Julius Rietz ist Sebastian Manz, Gewinner des ARD-Wettbewerbs 2008 und Solo-Klarinettist des SWR Symphonieorchesters. Auf Italienisches dürfen wir uns freuen in der spritzigen Ouvertüre zu ´Wilhelm Tell´ von Rossini und der 4. Sinfonie von Mendelssohn.

 
Tickets




 

Sonntag, 20. Januar 2019, 19.30 Uhr

 

Carolin Widmann, Violine

Tanja Tetzlaff, Violoncello

Sharon Kam, Klarinette

Antti Siirala, Klavier

 

C. Debussy

Sonate für Cello und Klavier

B. Bartók

Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier

O. Messiaen

Quatuor pour la fin du Temps




Vier in der Musikwelt hoch geschätzte Interpreten bringen ein ganz besonderes Werk ins Palatin: das „Quartett zum Ende der Zeit“, geschrieben von Olivier Messiaen im Internierungslager bei Nancy und uraufgeführt in einem Lager bei Görlitz, wo 8000 Belgier und zeitweise mehr als 20000 Franzosen 1940 nach dem Einmarsch der Deutschen in Frankreich interniert waren. Ein wahrhaft existenzielles Werk, in dem Messiaen biblische Themen der Apokalypse musikalisch umsetzt.

Ergänzt wird es mit zentralen Kompositionen Debussys und Bartóks, dessen „Kontraste“ ihre Uraufführung erst im amerikanischen Exil erlebten.

 
Tickets





 

Samstag, 2. Februar 2019, 19.30 Uhr

 

Jean-Efflam Bavouzet, Klavier

 

J. Haydn

Sonate Nr. 31 As-Dur

R. Schumann


P. Boulez

Sonate Nr. 3 f-Moll op. 14


Notations

M. Ravel

Jeux déau
Sonatine
Une barquesur l'océan
Alborado del gracioso

S. Prokofieff

Sonate Nr. 3 op. 28




 

 



Der Franko-Kanadier Jean-Efflam Bavouzet ist einer der international gefragtesten Pianisten seiner Generation. Er hat das Gesamtwerk von Ravel, Debussy, Haydn und Beethoven auf CD aufgenommen.

In seinen Konzerten verzaubert er sein Publikum durch lebendiges, elegantes, dynamisches und poetisches Spiel. Das British music.web schreibt: „Bavouzet spielt mit einer bemerkenswerten Autorität, einer expressiven Stärke und unverfälschtem Glanz … wundervoll bis superb.“

 

Tickets







Sonntag, 17. Februar 2019, 19.30 Uhr

 

ensemble resonanz

Ilya Gringolts, Violine

 

C.P.E. Bach

Sinfonie C-Dur Wq 182, Nr. 3

A. Pärt

Tabula rasa für zwei Soloviolinen und Orchester

E. Ysaye

Sonate Nr. 3 „Ballade“ für Violine solo

F. Martin

Polyptyque für Violine und zwei Orchester

 

 


Konzerte des Hamburger „ensemble resonanz“ sind programmatisch Erlebnisfahrten in neue Klangwelten. An diesem Abend führt der spannende Weg vom berühmtesten Bach-Sohn Carl Philipp Emanuel – dem Berliner oder Hamburger Bach – bis zu Arvo Pärt. Solist ist mit Ilya Gringolts einer der interessantesten Geiger der jüngeren Generation, der hier gleich in drei Werken hervortreten wird, unter anderem mit dem selten zu hörenden Violinkonzert von Frank Martin.


Tickets




 

                                      Samstag, 9. März 2019, 19.30 Uhr

 

Quartetto di Cremona

 

G. Puccini

Crisantemi

G. Verdi

Streichquartett e-Moll

H. Wolf

Italienische Serenade

O. Respighi

Streichquartett D-Dur

 


In diesem Konzert hören wir erneut das italienische Spitzenquartett Quartetto di Cremona, das uns mit seinen Stradivaris schönstes Ensemblespiel bescheren wird, diesmal in einem Programm mit originaler, selten zu hörender Streicherkammermusik, unter anderem von zwei großen Opernkomponisten.

 

Tickets





Sonntag, 5. Mai 2019, 19,30 Uhr

 

 

Klavier-Duo Yaara Tal & Andreas Groethuysen

 

L.T. Gouvy

Sonate c-Moll op. 49

F. Schubert

Fantasie f-Moll D 940

J. Brahms

Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 23

R. Wagner

Tannhäuser-Ouvertüre (bearb. von R. Wagner)

 



Zum ersten Mal können wir im Palatin das weltweit gefeierte Klavier-Duo Tal & Groethuysen begrüßen. Neben Bekanntem, Schuberts Fantasie, stehen selten zu hörende Kompositionen auf dem Programm, etwa die romantische Sonate c-Moll für Klavier zu vier Händen von Louis Théodore Gouvy und die Schumann-Variationen von Brahms. Gekrönt wird das Konzert mit einer glänzend-brillanten Bearbeitung der Tannhäuser-Ouvertüre Wagners.

 

Tickets
          

 

 









Alle Angaben ohne Gewähr. Achten Sie bitte auch auf die Ankündigungen in der lokalen Presse. Keine Kartenrücknahme. Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten. Bild- und Tonaufnahmen nur mit Genehmigung des Veranstalters und der Künstler gestattet. Alle Bildrechte liegen bei den Fotografen bzw. Agenturen. Bildnachweise über die Agenturen der Künstler. Die hier veröffentlichten Fotos werden von den Agenturen zur Verfügung gestellt.



zuletzt aktualisiert
am 13.06.2018
 

Impressum:
Kunstfreunde Wiesloch e.V.
Rudolf Lauer
Schulwiesenweg 25
69168 Wiesloch
Tel: 06222/52351
rudolf.lauer@t-online.de

Anfragen bezüglich der Konzerte, Auskünfte und Abonnementbestellungen richten Sie bitte ebenfalls an obige Adresse.


Der Verein Kunstfreunde Wiesloch e.V. zeigt sich gemeinschaftlich verantwortlich für die auf dieser Internetseite publizierten Inhalte.


Datenschutzerklärung

Bei der Nutzung unserer Webseite werden von uns keine personenbezogenen Daten erfasst.  Es ist jedoch möglich, daß Sie auf verlinkten Internetseiten, insbesondere beim Ticketkauf bei Reservix.de, aufgefordert werden, personenbezogene Daten einzugeben.  Beachten Sie, dass  wir keinen Einfluss darauf haben, dass die Betreiber der verlinkten Seiten die Datenschutzbestimmungen einhalten.


Wenn Sie registrierter Abonnent oder Interessent sind, dann verwenden wir Ihre Daten nur, um Ihnen die Abonnementkarten und das Jahresprogramm zuzusenden. Ihre Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Die Internetseite der Kunstfreunde Wiesloch speichert keine Cookies und ist nicht bei Google Analytics angemeldet; Seitenaufrufe werden jedoch zur statistischen Auswertung von 1&1.de erfasst,  Ihre IP-Adresse wird dabei  nicht gespeichert, jedoch geht das Land, aus dem der Zugriff kommt, für den Webseitenhoster 1&1.de in eine Statistik ein.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich..

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Beachten Sie, dass wir keinen Einfluss darauf haben, dass andere Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Gerichtsstand: Amtsgericht Wiesloch


 




Konzerte im Palatin Wiesloch